Miss Hokusai

Große Kunst im alten Japan

Edo, das heutige Tokyo, ist eine der am dichtesten bevölkerten Städte der Welt. Es schwirrt nur so von Bauern, Händlern, Samurais, Adeligen, Dieben,Huren – und Künstlern. Einer davon ist der begnadete Mittfünfziger Tetsuzo.
Unermüdlich arbeitet er aus seinem chaotisch vermüllten Wohnatelier für Auftraggeber aus dem ganzen Land. Stets an seiner Seite: Die 23 jährige Tochter O-Ei, die das Talent und den Starrsinn des Vaters geerbt hat. 
Jahrzehnte später: Künstler wie Degas, Monet, Debussy und Baudelaire sind fasziniert vom Talent des Japaners und machen ihn in Europa bekannt – unter seinem bis heute gebräuchlichsten Pseudonym: Hokusai.

Bis dato wissen die Wenigsten um die Frau, die Zeit ihres Lebens Hokusai assistierte und viel zu seinem Werk beitrug – ohne je dafür erwähnt oder gewürdigt zu werden.
Dies ist die Geschichte von O-Ei, Hokusais Tochter.

16.06.2016
Label
KAZÉ Anime
FSK
FSK 6
Regie
Keiichi Hara
Schlagworte
Miss Hokusai, Sarusuberi, Keiichi Hara, Hokusai, Katsushika Hokusai, Tetsuzo, O-Ei, Tochter, Künstler, Japan, Edo, Holzschnitte, Ukiyo-e, große Welle vor Kanagawa, Biopic
Untertitel
Deutsch
Ähnliches

Prinzessin Kaguya; Wie der Wind sich hebt; Ame & Yuki – Die Wolfskinder; The Garden of Words; Summer Days with Coo; Colorful

Verkaufsargumente
  • vom Regisseur von Colorful, Birthday Wonderland und Summer Days with Coo
  • preisgekrönter, anspruchsvoller Animationsfilm
  • gewann u. a. den Jury Award auf dem 39. International Animation Film Festival in Annecy
  • eines der Meisterwerke der heutigen japanischen Animation, wie Prinzessin Kaguya, Wie der Wind sich hebt, Ame & Yuki – Die Wolfskinder oder The Garden of Words
Copyright
© 2014-2015 Hinako Sugiura・MS.HS / Sarusuberi Film Partners
Artikelnummer
KI0011
EAN
1000000000011